Mitarbeiter sind auf Baustelle und walzen eine Straße

Baue Straßen,
die Menschen verbinden

Sie befinden sich hier:

Für SchülerAusbildung zum/zur
Straßenbauer/-in

Während der Ausbildung werden Straßen, Geh- und Radwege, befestigte Plätze hergestellt. Du wirst lernen, wie der jeweilige Unterbau hergestellt wird und ob Schotterschichten in verschiedenen Stärken oder andere Materialien eingebaut werden müssen. Diese Arbeiten verrichtet der/die Straßenbauer/-in unter Zuhilfenahme modernster Maschinentechnik wie Bagger, Radlader, Asphaltfertiger und Walzenzügen. Man lernt Pläne zu lesen und Berechnungen anzustellen, welche Mengen an Baumaterial für das jeweilige Bauwerk benötigt werden. Die Anforderungen ändern sich von Bauvorhaben zu Bauvorhaben, da jedes Bauwerk, das von einem/einer Straßenbauer/-in erstellt wird, ein Unikat ist.

Das bringst Du mit:
  • Körperliche Fitness, geistige Beweglichkeit und dazu Lust am Arbeiten im Freien
  • Handwerkliches Geschick und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft, an weiter entfernten Einsatzorten zu arbeiten
  • Mindestens einen Hauptschulabschluss
  • Neigung zu Mathematik
Das erreichst Du:

Bei erfolgreicher Ausbildung bist Du schon nach zwei Jahren Tiefbaufacharbeiter/-in, Schwerpunkt Straßenbauarbeiten, oder nach insgesamt drei Jahren Straßenbauer/-in.

Ausbildungsorte:

Je nachdem, an welchen Standort Du deine Ausbildung machen möchtest, bist Du entweder in Pinneberg oder in Rostock oder in Neustrelitz im Betrieb und in der zugehörigen Berufsschule.

Ausbildungsinhalte:
  • Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen
  • Prüfen, Lagern und Auswählen von Bau- und Bauhilfsstoffen
  • Herstellen von Verkehrswegen
  • Qualitätssichernde Maßnahmen und Berichtswesen
Ausbildungsvergütung:

(Stand: 01.06.2017) Während der stufenweisen Berufsausbildung erhältst du eine überdurchschnittlich hohe Ausbildungsvergütung.

Ost:

  1. Ausbildungsjahr 705 €
    • 80 € Leistungszulage vereinbar
  2. Ausbildungsjahr 910 €
    • 225 € Leistungszulage vereinbar
  3. Ausbildungsjahr 1.130 €
    • 280 € Leistungszulage vereinbar

West:

  1. Ausbildungsjahr 785 €
  2. Ausbildungsjahr 1.135 €
  3. Ausbildungsjahr 1.410 €
Was wir Dir bieten:

Wenn Du vollen Einsatz zeigen willst, bist Du hier genau richtig! Wir kümmern uns dann um den Rest:

  • eine fundierte Ausbildung
  • tarifliche Ausbildungsvergütung
  • einen sicheren Arbeitsplatz nach der Ausbildung
  • spannende und verantwortungsvolle Aufgaben
  • große und interessante Projekte
  • geregelte Arbeitszeiten
  • gute Karrierechancen
  • nette Kollegen
  • ordentliche Baustellen und ein gutes Arbeitsumfeld

Über diese Ausbildungsberufe hinaus, kannst Du Dich durch ein Duales Studium bei GROTH für Führungspositionen qualifizieren. In 4 bis 5 Jahren durchläufst Du eine praktische Ausbildung zum/zur Straßenbauer/-in und absolvierst in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Lübeck den Bachelor- und dann möglicherweise den Masterstudiengang zum Master of Civil Engeneering (Bauingenieur).

Und wenn Du ausgelernt hast?

Wenn Du uns während der Ausbildung gezeigt hast, was Du kannst, bekommst Du nach Deiner Abschlussprüfung eine Festanstellung im Groth-Team. Auch übertariflich bezahlt – und damit besser als beim Wettbewerb.

Hier spielst Du sehr schnell eine wichtige Rolle und kannst vom engagierten und arbeitsfreudigen Miteinander profitieren. Weil Du Lust hast, etwas zu leisten, bekommst Du bei uns frühzeitig Projekt- und Personalverantwortung: Leite Deine eigenen Projekte und klettere bei der GROTHGruppe die Karriereleiter hoch! Wir helfen Dir dabei mit regelmäßigen Mitarbeiterschulungen.

Mach’ aus der Ausbildung bei der GROTHGruppe Deinen Einstieg zum Aufstieg!

Als Azubi bewerben